Jetzt kostenlos Englisch lernen!

Mein Tipp, wenn Du schnell Englisch lernen möchtest:
Ich habe schnell Englisch gelernt und dabei mit dieser Seite beste Erfahrungen gemacht. Mit dem Multimedia-Sprachkurs konnte ich in kürzester Zeit Englisch lernen. Ich hatte keine Vorkenntnisse und kann mich nun im englischsprachigen Raum in allen wichtigen Situationen verständigen!
Erfahre hier mehr über den Sprachkurs


Sofort starten und schnell Englisch lernen

Meine Geschichte

Hallo,

mein Name ist Felix. Ich freue mich, dass Du den Weg auf meine Website geschafft hast! Ich hoffe Dir dabei helfen zu können, Dein Ziel zu erreichen – „Schnell Englisch lernen„.
Da ich selber in der Situation war, schnellst möglich Englisch lernen zu müssen, möchte ich Dir meine eigene Geschichte dazu im Folgenden erzählen…

Auf der Suche nach einem neuen Job war es notwendig schnell Englisch lernen zu können

Meine Geschichte Felix Foto

Ich bin Felix

Mein Name ist Felix und ich komme aus Berlin. In der Schule habe ich bereits gemerkt, dass meine Englischkenntnisse nicht allzu gut waren. Ich war zwar nie der Schlechteste in Englisch, allerdings doch eher unterdurchschnittlich!
Das hat mich zu der Zeit auch weiter nicht gestört. Mein Leben war dadurch ja nicht betroffen. Ich muss ehrlich sein und kann behaupten, dass meine Lehrerin auch nicht „die Beste“ war. Naja, wie gesagt, hat mich das erstmal nicht interessiert.
Ich war kurz davor, die Schule nach dem Realschulabschluss aufzugeben. Ich habe mich dann doch noch mit einer Ehrenrunde in der zwölften Klasse durch das Abitur gemogelt 😉
3,8 Abi – aber immerhin (Yesss, gefeiert habe ich das trotzdem ohne Ende)… ich habe es irgendwie geschafft, auch OHNE Englisch! Allerdings hat sich das nach der Schulzeit geändert…

Ich dachte immer, es sei kein Problem auch ohne „gute“ Englischkenntnisse einen guten Job in meinem gewünschten Berufsfeld zu bekommen.
Nun war das Problem da…

Ohne Englisch geht es wohl nicht!

Die Suche nach meinem „Traumjob“ war schwieriger als anfangs gedacht! Ich war zwischenzeitlich sauer auf mich, dass ich nicht vorher schon das eine oder andere dafür getan habe, besser Englisch sprechen zu können.

Was getan, dennoch nicht besser Englisch gekonnt!

Da ich nach der Schulzeit meinen Zivildienst absolvieren musste, hatte ich die Möglichkeit mir eine kostenlose Weiterbildungsmaßnahme für 400 Euro auszusuchen. Ich empfand es für sinnvoll einen Englischkurs zu machen. Dafür musste ich zunächst einen Einstufungstest machen. Ich wurde als durchschnittlich eingestuft und durfte nun mit dem Kurs beginnen.

Dieser war allerdings nur auf zwei Personen ausgerichtet und ging über zwei Wochen hinweg, täglich ca. 3-4 Stunden. Mein Lehrer für diese Wochen war ein 30-jähriger Englischlehrer aus Australien. Der gesamte Kurs war dementdprechend ausschließlich auf Englisch. Auf der einen Seite natürlich gut, um schnell Englisch lernen zu können und möglichst viele Vokabeln zu verwenden. Er hat mich nicht wirklich verstanden, sobald ich mein halb gebrochenes Englisch in Kombination mit Deutsch verwenden musste. Das war dann schon sehr unangenehm. Auf der anderen Seite war es auch nervig und ich hatte bereits nach einigen Tagen keine Lust mehr auf den Englischkurs. Da wir nur zu zweit waren, musste ich mich schließlich an den Gesprächen beteiligen und ständig alles auf Englisch umschreiben, was mir schwer fiel.

Am Ende des Englischkurses blieben mir zwar viel Lernmaterial und bestimmt auch eine Verbesserung meiner Englischkenntnisse, dennoch war mein Englisch weiterhin nicht gut.

An dieser Stelle möchte ich betonen, dass ich durch die Ausgabe der 400 Euro nicht wirklich weitergekommen bin. Allerdings hängt das immer von der persönlichen Situation und dem Englischkurs ab.

Ich brauchte dringend einen Job in Berlin…

Auf der Suche nach einem Job war mein Problem weiterhin, dass in fast jeder Stellenausschreibung gute Englischkenntnisse vorausgesetzt oder zumindest wünschenswert sind. Um mich mit gutem Gewissen darauf zu bewerben, musste ich also weiterhin schnell Englisch lernen.

Meine Motivation war vorhanden, die Lust die englische Sprache zu lernen eher nicht!
Freunde von mir hatten zum Teil ähnliche Probleme, allerdings nicht so extrem wie ich. Ein bisschen beneidete ich meine Freunde, dass es ihnen so leicht fiel Englisch zu sprechen.

Durch einen Freund bekam ich dann den Tipp, ein Lernprogramm zu testen. Dieses war Rosetta Stone. Dieses Englisch Lernprogramm hat mir zu dem Zeitpunkt sehr weitergeholfen. Es ist professionell und gut gegliedert. Mit Hilfe von Rosetta Stone habe ich schnell Englisch lernen können. Perfekt war es zwar noch nicht, allerdings hatte ich schon ein viel besseres Gefühl im Umgang mit der englischen Sprache.

Des Weiteren veruchte ich auch die üblichen Lernmethoden anzuwenden und las einige Bücher auf Englisch, deren Inhalt mich interessierte. Auch Filme guckte ich mir mehr und mehr auf Englisch an. Im Endeffekt denke ich, dass auch diese Methoden mir weitergeholfen haben.

Nun war ich gut vorbereitet und hatte keine Angst mehr mich auf Englisch zu unterhalten. Ich konnte guten Gewissens angeben, dass mein Englisch gut sei und ich auch für Aufenthalte im englischsprachigen Ausland zur Verfügung stehen würde. Die Bewerbungsgespräche konnten kommen…

Wie sieht meine Situation heutezutage aus?

Insgesamt hatte ich früher ein Problem damit mich auf Englisch nicht gut genug verständigen zu können. In der heutigen Zeit der Globalisierung ist es sehr wichtig der englischen Sprache mächtig zu sein.

Mittlerweile habe ich seit längerem einen gut bezahlten Job in Berlin, in dem ich auch hin und wieder meine Englischkenntnisse unter Beweis stellen muss. Die Tür steht mir sogar offen demnächst eine Aufstiegschance in der Firma wahrzunehmen.

Auch privat kann ich es mir leisten Wochenend-Trips ins Ausland zu machen. Vergangenes Jahr bin ich sogar alleine für ca. vier Wochen in die USA gereist und hatte keine Probleme mehr mich dort entsprechend zu verständigen.

Wie konnte ich das realisieren?

Als eine große Hilfe sehe ich die Software Rosetta Stone als meine Erfolgsgarantie auf dem Weg zum schnell Englisch lernen.

Anstatt stupide Regeln auswendig zu lernen, soll man die Zusammenhänge verstehen. Stück für Stück kann man sich durch die Lektionen arbeiten ohne sich auf Wiederholungen und Auswendiglernen zu konzentrieren. Proaktives Lernen hilft um die neuen Sprachkenntnisse zu verinnerlichen. Anstatt die englische Sprache nur zu Sprechen, lernt man direkt in dieser Sprache zu denken. Somit fällt es leichter die Dinge in Englisch umzusetzen.

Falls Du ein wenig neugierig geworden bist, kannst Du Dir selbst ein Bild der Software machen, indem Du auf den nachfolgenden Link klickst: Rosetta Stone
Generic_noprice_468x60

Jetzt kostenlos starten!

Mein Tipp, wenn Du schnell Englisch lernen möchtest:
Ich habe schnell Englisch gelernt und dabei mit dieser Seite beste Erfahrungen gemacht. Mit dem Multimedia-Sprachkurs konnte ich in kürzester Zeit Englisch lernen. Ich hatte keine Vorkenntnisse und kann mich nun im englischsprachigen Raum in allen wichtigen Situationen verständigen!
Erfahre hier mehr über den Sprachkurs


Gratis schnell Englisch lernen