Jetzt kostenlos Englisch lernen!

Mein Tipp, wenn Du schnell Englisch lernen möchtest:
Ich habe schnell Englisch gelernt und dabei mit dieser Seite beste Erfahrungen gemacht. Mit dem Multimedia-Sprachkurs konnte ich in kürzester Zeit Englisch lernen. Ich hatte keine Vorkenntnisse und kann mich nun im englischsprachigen Raum in allen wichtigen Situationen verständigen!
Erfahre hier mehr über den Sprachkurs


Sofort starten und schnell Englisch lernen

Englisch für Erwachsene

Nachdem jahrzehntelang der Erwerb einer Fremdsprache im „fortgeschritteneren Alter“ als quasi unmöglich galt, findet man heute sogar 90jährige auf Sprachreisen in der ganzen Welt. Die Möglichkeiten, als Erwachsener Englisch zu lernen, sind vielfältig wie nie. Umso wichtiger ist es, sich im Voraus einen Überblick über die Optionen zu verschaffen: Wie lernt man wirklich schnell und effizient?

Klassischer Sprachkurs – das Richtige für Dich?

Lange war der – mehr oder weniger – einzige Weg, als Erwachsener Englisch zu lernen, der Besuch einen Sprachkurses, sei es in einer speziellen Sprachschule oder in einer Volkshochschule. Kurse fanden üblicherweise einmal in der Woche statt. Das Problem dabei: Der Fortschritt ist oft bemerkenswert langsam.

Gerade für Erwachsene stellt dies dann oft ein Problem dar, denn in aller Regel erlernt man im Erwachsenenalter eine Fremdsprache nicht bloß um der reinen Freude willen, sondern weil man sie dringend braucht. Dies kann berufliche Gründe haben – etwa Kundenkontakte der Firma im Ausland oder auch eine neue Stelle im englischsprachigen Ausland –, aber auch private, wenn etwa der Partner oder die Partnerin aus dem Ausland kommt. Über mehrere Jahre hinweg einen Sprachkurs in der Sprachschule zu besuchen ist dann eigentlich zeitlich nicht „drin“.

Hinzu kommt, dass heute die wenigsten Menschen noch in so fixen Zeit- und Arbeitszusammenhängen leben, dass sie regelmäßig an einem Kurs zu einer bestimmten Zeit teilnehmen können. Dein Leben ist bunt und chaotisch, und eigentlich brauchst Du auch genau so einen Kurs. Dass das natürlich bei einem Kurs in der Gruppe nicht klappen kann, ist klar.

Ein Gruppenkurs hat aber natürlich auch durchaus etwas für sich. Wenn nette Leute zusammenkommen, entsteht eine gute Lernstimmung und alle bringen sich gegenseitig voran. Wenn Du ein „geregeltes“ Leben mit festen Arbeitszeiten hast, ist ein Kurs vielleicht etwas für Dich. Wenn Du aber wirklich schnell vorankommen willst und Du flexibel lernen musst, ist diese Lösung sicher suboptimal.

Sinnvoll ist immer eine Sprachreise. Hier lernt man in Kursform im Land selbst und kann so zugleich auch den ganzen Tag praktizieren. Wenn Du die Möglichkeit hast, solltest Du ruhig einen mehrmonatigen Sprachurlaub buchen – dann kommst Du garantiert schnell voran. Ansonsten genügen auch zwei Wochen pro Jahr als Ergänzung zu anderen Lernmethoden!

“Englisch lernen für Erwachsene“ im Einzelunterricht –eine prima Option

Eine naheliegende Alternative ist: Du suchst Dir Einzelunterricht. Auf vielen Internetseiten, wo Nachhilfe angeboten wird oder bei ebay Kleinanzeigen findest Du auch Lehrer, die Englisch für Erwachsene anbieten. Einzelunterricht ist insofern leichter, als Du ohne Rücksicht auf andere Kursteilnehmer Deine Lernzeiten bestimmen kannst und Du trotzdem jemanden hast, der Dich ein wenig antreibt und motiviert. Viele Englisch für Erwachsene-Lehrkräfte sind sehr flexibel und können auf Deine persönlichen Bedürfnisse eingehen. Trotzdem solltest Du bei der Wahl des Lehrers ein paar Dinge beachten: Mythos Muttersprachler – Viele Leute meinen, wenn jemand nur aus dem Land kommt, dann ist er der perfekte Lehrer, aber leider gehört zum Unterrichten noch ein bisschen mehr. Ein guter Lehrer muss keine pädagogische Ausbildung haben, aber es gehört Talent dazu. Hinzu kommt, dass Muttersprachler, wenn sie Deine Sprache nicht perfekt beherrschen, oft nicht verstehen, warum Du diesen oder jenen Fehler machst. Insofern: ein Nicht-Muttersprachler kann genauso gut sein wie ein Muttersprachler – daran hängt der Erfolg nicht!

Nimm‘ nicht das billigste Angebot. Im Internet bieten manche Lehrkräfte Englisch lernen für Erwachsene für 10 Euro, manchmal sogar weniger, pro anderthalb Stunden an. Das ist unseriös. Der Lehrer sollte sich auch vor- und nachbereiten – Hand auf’s Herz: Wer tut das bei einem solchen Stundenlohn? Ein guter Lehrer kostet pro 60 min. mindestens 12,50€ bis 15€. Was leider nicht heißt, dass jeder, der diesen Preis nimmt, auch ein super Lehrer ist… Lass‘ Dir Zeit bei der Lehrerauswahl. Du bist derjenige, der Englisch für Erwachsene lernen will. Manchmal hat man Glück und weiß sofort: Mit dem/der kann ich prima arbeiten. Ansonsten schau‘ Dir mehrere Lehrer an. Vereinbare eine kostenlose Probestunde, und entscheide dann.

Wenn Du diese Punkte beherzigst, steht einem erfolgreichen Einzelunterricht nichts mehr im Wege. Natürlich ist diese Alternative nicht ganz billig. Aber denke auch daran: Du kommst nicht zwangsläufig schneller voran, wenn Du den Lehrer fünfmal die Woche siehst. Für einen schnellen Erfolg reichen zweimal pro Woche meist aus. Wichtig ist, was und wieviel Du in der Zwischenzeit tust!

Englisch für Erwachsene im Selbststudium? Kann richtig Spaß machen!

Gottlob: Die Zeiten dröger Lehrbücher „Englisch lernen für Erwachsene“ mit Kassetten dazu sind vorbei! Auch Selbststudium, die unschlagbar günstigste und selbstbestimmteste Art des Lernens, ist unterhaltsamer geworden.
Softwareanbieter wie Rosetta Stone bieten multimediale Pakete mit umfangreichem Übungsmaterial, Erklärungen und Tests an, mit denen man die Sprache wirklich schnell lernen kann. Natürlich gehört hierzu Eigeninitiative– ohnedem wird man nicht schneller sein, als wenn man einen klassischen Kurs besucht. Aber mal ehrlich: Wer keine richtige Motivation hat, wird auch die Kursteilnahme über kurz oder lang schleifen lassen. Zudem sind die neuen Selbstlernformate dank verschiedenartiger Übungsformate außerordentlich kurzweilig; die Firmen nutzen bei der Produktentwicklung modernste Ergebnisse der Sprachlehrforschung. Insofern ist Selbstlernsoftware heute der ideale Weg zum schnellen Spracherwerb – denn hier kann man in seinem ganz eigenen Tempo dann und dort lernen, wo man gerade will.

Ein weiterer Weg des Selbststudiums sind Websites wie babbel.de oder buusuu.com. Hier profitierst Du von einer Online-Community, die Deine Aufgaben korrigiert und Dir ein Feedback gibt – gleichzeitig kannst Du auch anderen helfen. Diese Websites funktionieren also eigentlich wie ein Präsenzkurs, nur online und absolut flexibel. Für viele sind diese Seiten eine kostengünstige Möglichkeit, die Sprache schnell und effizient mit viel Spaß zu erlernen. Einziges Manko: polyglotten Menschen werden beklagen, dass die Übungen in allen Sprachen dieselben sind…

Insgesamt gibt es also eine Vielzahl an Optionen, Englisch als Erwachsener zu lernen. Überlege Dir, was genau Deine Stärken und Schwächen sind und welcher Lerntyp Du bist. dann findest Du unter den vielfältigen Angeboten auch den richtigen und schnellen Weg für Dich, Englisch für Erwachsene zu lernen!

Jetzt kostenlos starten!

Mein Tipp, wenn Du schnell Englisch lernen möchtest:
Ich habe schnell Englisch gelernt und dabei mit dieser Seite beste Erfahrungen gemacht. Mit dem Multimedia-Sprachkurs konnte ich in kürzester Zeit Englisch lernen. Ich hatte keine Vorkenntnisse und kann mich nun im englischsprachigen Raum in allen wichtigen Situationen verständigen!
Erfahre hier mehr über den Sprachkurs


Gratis schnell Englisch lernen